Großenwiehe-Lindewitt, LJ

Nospa-Spene für Kinder in Großenwiehe und Lindewitt.

Da war die Freude bei Schülern und Lehrern  groß, als Vertreter der Nospa mit drei Spenden- Schecks über je 100 Euro in der Grundschule Großenwiehe auftauchten. Auf der HGV-Messe Anfang Juni in Großenwiehe hatte die Nord-Ostsee Sparkasse an ihrem Stand gegen einen kleinen Obolus zum Geschicklichkeitsspiel „Der heiße Draht“ eingeladen. Natürlich ging keiner der Teilnehmer ohne einen kleinen Preis nach Hause und die Einnahmen kommen jetzt den Schulen in Großenwiehe und Lindewitt zu Gute. Christian Sinn, Nospa-Filialleiter in Schafflund und seine Kollegin, Finanzberaterin Maren Christiansen, überreichten der Grundschule in Großenwiehe, der Schule am Wald in Lindewitt und der dänischen Schule in Großenwiehe/Schobüllhuus je einen Scheck über 100 Euro.  Das Geld wird für ein neues Spielgerät ausgegeben, freute sich Schulleiter Morten Meng von der dänischen Schule. Auch Schulleiterin Imke Gese und Günther Thomsen vom Freundeskreis der Schule am Wald in Lindewitt sorgen dafür, das das Geld den Kindern zu Gute kommt. Bei ihrer Spendentour statteten sie auch dem DRK-Kindergarten in Großenwiehe, der in diesem Jahr sein 60-jähriges Jubiläum feiert, einen Besuch ab. Als Geschenk überreichten sie das Schaukelpferd aus der Filiale Großenwiehe. 

Foto Jürgensen, Die Namen der Erwachsenen von links: Christian Sinn, Nospa. Imke Gese, Schulleiterin der Grundschule Großenwiehe –Lindewitt. Dahinter Günther Thomsen, Freundeskreis der Schule am Wald in Lindewitt. Maren Christiansen, Nospa, rechts Morten Meng, Schulleiter an der dänischen Schule in Großenwiehe/Schobüllhuus sagen zusammen mit den Schulkindern der einzelnen Schulstandorte, danke für die Spende.