Großenwiehe, Lorenz-Egon Jürgensen

Auf einer kleinen Weihnachtsfeier in der Reithalle des Reit-und Fahrvereines Großenwiehe, stellen Bärbel Otto und Diplompädagogin Eva Heide-Kühnhold die „Reit-AG“ der Grundschule in Großenwiehe einem kleinen Publikum vor. Seit 2003 steht das Reiten als Schulsport-AG auf dem Stundenplan. Einmal pro Woche werden Kinder der 1. und 2. Klasse, die an dieser Art Schulsport teilnehmen möchten, von einer Betreuerin zur nahe gelegenen Reithalle des RFV- Großenwiehe gebracht und auch wieder dort abgeholt, berichtet Bärbel Otto, die mit der Diplompädagogin Eva Heide- Kühnhold (Trainer C), dem  Pony „Bravi“ und Großpferd „Chelsea“ für einige Kinder einen Traum verwirklichen  und das sogar während der Schulzeit. Ziel sei es, die Schülerinnen und Schüler körperlich, emotional, geistig und sozial zu fordern und zu fördern, sagt Eva Heide-Kühnhold. Durch den Umgang mit dem Pferd haben die Kinder die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen. Das wiederum ist die Grundlage für ein stabiles Selbstwertgefühl, weiß die Diplompädagogin. Kinder und Erwachsene freuen sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest und zeigen den Zuschauern, was sie alles gelernt haben.